Bildungsarbeit an Hochschulen

Bildungsarbeit an Hochschulen

Aktuelles

WETTBEWERB:

Wettbewerb Logo

 

Blog: Modefairarbeiten.de

Blog Mode fair arbeiten

 

Fact-Sheets

Factsheets

 

"Sustainable Sourcing"

"Sustainable Sourcing"

 

Fairschnitt-Infostand auf der innatex 2014. Foto © FEMNET e.V.Fairschnitt-Infostand auf der innatex 2014. Foto © FEMNET e.V.Die INNATEX Messe in Hofheim (Wallau) findet zweimal im Jahr statt und ist Europas größte internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien. Mehr als 200 Aussteller aus über 20 Ländern präsentieren hier die kommenden Green Fashion-Trends der nächsten Saison. Das Impulsthema der INNATEX 35 war diesmal Sozialstandards.

In der zweiten Jahreshälfte fand die INNATEX vom 2. bis 4. August 2014 statt und in diesem Zeitraum konnte sich das FairSchnitt-Projekt von FEMNET e.V. dort mit einem Informationsstand präsentieren und seine Arbeit vorstellen.

Am Samstag, den 02.08.2014 wurde der Stand im Eingangsbereich aufgebaut, neben den Ständen von „GOTS“, „IVN“ und „dasselbe in grün e. V.“. Ausgelegt wurden diverse Informationsmaterial zu der Arbeit von FEMNET, FairSchnitt und der CCC. Über die drei Tage hinweg wurde der Stand rege besucht und es gab einige Besucher die längere Gespräche mit den Standbetreuerinnen führten und großes Interesse an der Arbeit von FEMNET zeigten. (Samstag 9 Gespräche /Sonntag 12 Gespräche /Montag 10 Gespräche). Einige kannten FEMNET schon und für sie war das Thema sowie die Problematik ein Begriff und man konnte das Gespräch entsprechend vertiefen. Vorwiegend waren es Einkäufer mit eigenem Laden die an den Stand kamen und gerne auch Infomaterial für ihren Laden zum Auslegen mitnehmen wollten. Diese wurden darauf verwiesen das sie gerne Material per Post bestellen könnten. Am meisten Anklang fand der „Augen Auf“ Flyer sowie der FEMNET Flyer unter denen, die die Arbeit von FEMNET noch nicht kannten, da dieser einen guten Überblick über die Projekte/ Schwerpunkte der Organisation gibt.13 Personen haben sich in den FEMNET-Newsletter eingetragen. Am Montag fanden auch einige Studierenden ihren Weg an den Stand und konnten über das FairSchnitt-Projekt und seine Angebote informiert werden. Im Nachgang der Messe kamen schon zwei E-Mailanfragen von Studierenden, die im Rahmen der Messe erreicht wurden.

Am Samstag um 16 Uhr hielt Gisela Burckhardt (Vorstandsvorsitzende von FEMNET/Mitglied der Clean Clothes Campaign (CCC)) einen Vortrag zum Thema „Rana Plaza und die Folgen „ im Fachforum der Messe. Sie beleuchtete in ihrem Vortrag die Arbeitsbedingungen in der „mainstream“ Bekleidungsindustrie in Bangladesch. Sie ging kritisch auf das Auditbusiness ein und berichtete, was nach dem Einsturz des Rana Plaza mit 5 Fabriken geschah.

Kurz vorher fand von 14:45 — 15:30 UHR eine Podiumsdiskussion zum Thema „Sozialstandards in der Textilproduktion“ statt. Moderiert von Janine Steeger und mit Stefan Niethammer (Inhaber & Geschäftsführer 3FREUNDE), Enrico Rima (Gesellschafter Lebenskleidung), Heike Scheuer (Geschäftsstellenleitung Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft e. V.), Lavinia Muth (Supply chain GSM Global Sustainable Management GMBH) an der sich auch Gisela Burckhardt beteiligte.

Kontakt

Spenden

Newsletter

facebook