FAIRSCHNITT

Studieren für eine sozialgerechte Modeindustrie

Fairschnitt-Startseitenbild

Unsere Bekleidung wird in langen, undurchsichtigen Lieferketten in einer globalisierten Welt hergestellt, in der die Rechte von Arbeiter_innen mit Füßen getreten und Hungerlöhne gezahlt werden.

Die soziale und ökologische Verantwortung für die Produktionskette der globalen Modeindustrie beginnt hier bei uns. Sie liegt bei den transnationalen Modeunternehmen.

Modestudent_innen von heute tragen morgen die Verantwortung für menschenwürdige Produktionsbedingungen.

 FAIRSCHNITT wird gefördert von:

Gefördert von ENGAGEMENT
GLOBAL im Auftrag des
Logo des BMZLogo die ZukunftsentwicklerStiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst