Bildungsarbeit an Hochschulen

Bildungsarbeit an Hochschulen

Hier können Sie die vorhandenen Informationsmaterialien downloaden oder die Printversion gegen die entstehenden Versand- und Bearbeitungskosten und ggf. eine Schutzgebühr bei uns bestellen.

 

1) Informationen zu Arbeitsbedingungen in der Modebranche

 

Broschüre „Sustainable Sourcing. Für Menschenrechte in der Mode. Faire Kette, faire Anbieter“

Titel der BroschüreDie Broschüre „Sustainable Sourcing. Für Menschenrechte in der Mode. Faire Kette, faire Anbieter“ (PDF-Datei) gibt einen umfassenden Überblick über Arbeits- und Produktionsbedingungen in der globalen Bekleidungsindustrie. Wissenschaftler_innen, Expert_innen und Modepraktier_innen berichten über aktuelle Entwicklungen und wagen einen Blick in die Zukunft. Im zweiten Teil beantworten wir in einem elfseitigen Branchenverzeichnis Fragen, die sich insbesondere Modestudierende und Berufsanfänger_innen stellen: Welche Alternativen gibt es und wo bekomme ich faire Stoffe und nachhaltige Materialien für meine Kollektion?

Weiterführende Informationen

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des
Logo des BMZ
          und        Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW 

 

Ausstellung „Ich mache deine Kleidung! Die starken Frauen aus Süd Ost Asien“

Poster AusstellungDie Ausstellung „Ich mache Deine Kleidung! Die starken Frauen aus Süd Ost Asien“ wurde ursprünglich von der niederländischen Kampagne für Saubere Kleidung unter dem Titel „Who runs the world? Girls!“ erstellt. FEMNET hat sie 2014 ins Deutsche übersetzt und als Wanderausstellung im Rahmen des Projekts FairSchnitt von FEMNET aufbereitet.

Darin werden neun Portraits führender Gewerkschafterinnen aus Bangladesch und Kambodscha gezeigt. Es sind beeindruckende Frauen, denn sie kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen für sich – und für die gesamte Textilbranche.

Seit 2017 gibt es außerdem eine Posterserie zur Ausstellung, die mehr Informationen zur Rolle der Frau und ihren Arbeitsbedingungen und -rechten in Asien beinhaltet und sich so optimal für verschieden Veranstaltungsformate eignet.

Die Poster sind für 25 Euro zzgl. ca. 10 Euro Verpackung und Versand erhältlich.

Anfragen zu Buchungen der Ausstellung richten Sie bitte an:
Julia Bühler
Tel. 0176-23 39 31 47
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Ausstellung und den Rahmen-/Entleihbedingungen.

 

Studie "Die moderne Form der Sklaverei in indischen Spinnereien"

TitelblattIm Auftrag von Cividep-India und FEMNET wurde von Dr. Anibel Ferus-Comelo die Studie „Die moderne Form der Sklaverei in indischen Spinnereien“ (PDF-Datei) erstellt. Sie beschäftigt sich mit drei Schwerpunkten:

  1. Wie beeinflussen das Wesen und die Struktur der Textil- und Bekleidungsindustrie, zusammen mit staatlicher Förderung, die Löhne und Arbeitsbedingungen der Arbeiter_innen am Anfang der globalen Lieferkette?
  2. Was tun die Textilbranche, die Regierung und die Zivilgesellschaft, um die Arbeits- und Lebensbedingungen der in moderner Sklaverei beschäftigten Arbeiter_innen zu verbessern?
  3. Wie kann ein besserer Ausgleich zwischen ökonomischem Wachstumsstreben und den Rechten der Arbeiter_innen in der Textil- und Bekleidungsindustrie erreicht werden?

Ziel ist es, Veränderungsmöglichkeiten zu finden, die die lokalen, kulturellen und sozio-politischen Gegebenheiten berücksichtigen. Dazu werden am Ende zahlreiche Empfehlungen für Lösungsansätze gegeben.

Im FEMNET-Fact-Sheet werden auf vier Seiten die wichtigsten Erkenntnisse, Analysen und Empfehlungen zusammengefasst.

 

„Fair Fashion Guide“

TitelblattDass nachhaltige Mode attraktiv ist, beweist der „Fair Fashion Guide“ (PDF-Datei).

Auf seinen 34 Seiten zeigen Profi-Models faire Mode, die unter menschenrechtlich verantwortlichen Bedingungen hergestellt wurde. Außerdem gibt es Tipps zum nachhaltigen Konsum, von der Kleiderpflege über's Teilen und Tauschen bis zum Up-Cycling.

Vor allem aber beleuchtet der „Fair Fashion Guide“ alle Hintergründe zur Bekleidungsindustrie.
Er stellt sowohl die wahren Kosten der Mode, als auch die komplexen Lieferketten der Modeindustrie dar und ermuntert dazu, mit einem Blick in den Kleiderschrank der Zukunft den eigenen Konsum zu überdenken. Zusätzlich erläutert er die verschiedenen Umwelt- und Sozialsiegel und listet Internetportale auf, über die man öko-faire Kleidung erhalten kann.

Sie können die Broschüre auch gerne als Druckexemplar gegen eine Schutzgebühr von 1 Euro (+ Versandkosten) bestellen.

Weitere Informationen:

 

FEMNET FACT SHEETS

Fact SheetsFEMNET bietet für Fachhochschulen und Universitäten Workshops, Seminare und Vorträge auf der Basis von zwölf thematischen Modulen an. Zu jedem Modul finden Sie in unseren Fact Sheets eine Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte auf vier Seiten. Unabhängig von unseren Workshops eignen sich die Fact Sheets auch zur selbst­ständigen Erarbeitung der Themen und als Lernquelle im Studium.

Download der FEMNET FACT SHEETS 

 

 

2) Informationen zum nachhaltigen Kleiderkauf

Faltblatt 'Augen auf beim Kleiderkauf'

Titel des Sigel-FaltblattsDieses kleine Faltblatt ist ein guter Ratgeber für den nächsten Kleiderkauf: Alle wichtigen Siegel wurden hier übersichtlich zusammengestellt und erklärt, sodass einem fairen und ökologischen Kleiderkauf nichts mehr im Wege steht.

Sie können es hier direkt herunterladen (PDF-Datei) oder als Druckexemplar bei uns bestellen.

 

 

 Gefördert durch
Logo des BMZ
     und     Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt- Evangelischer Entwicklungsdienst

 

Broschüre „Fair, fair, fair sind alle meine Kleider – Mode aus fairer und ökologischer Produktion in Bonner Geschäften“

Titel der BroschüreFEMNET e.V. ist Herausgeberin der Broschüre 'Fair, fair, fair sind alle meine Kleider', welche eine aktuelle und attraktive Orientierungshilfe ist, um durch den Siegeldschungel zu finden und öko-­faire Kleidung in Bonn zu kaufen zu können.

Es werden 59 Bonner Geschäfte aufgeführt, die faire, ökologische oder in der EU 15 (alte EU Länder) produzierte Mode führen: Von schicken Boutiquen über Kinderbekleidungsläden bis zum Sport-­ und Outdoorsegment und Schneidereien.

Diesen Einkaufsführer stellt FEMNET auch gern in Bonner Schulen vor. Interessierte melden sich bitte bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gefördert durch

....die Stadt Bonn; u.a mit Unterstützung aus Mitteln zur Förderung der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und der Bonner Projektpartner

... aus Mittel des Landes Nordrhein-Westfalen über Engagement Global

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

 

3) Informationen zu Bildungsarbeit an Hochschulen

Projektflyer

Cover des FairSchnitt FlyersStudieren für eine sozial gerechte Modeindustrie - was bedeutet das? Dieser Flyer erläutert die Hintergründe und Ziele zu unserem Projekt und stellt Projektaktivitäten sowie eine Themenauswahl vor - für mehr Nachhaltigkeit im Studium.

Laden Sie sich unseren aktuellen Projekt-Flyer als PDF-Datei herunter oder bestellen Sie Ihr eigenes Printexemplare.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des
Logo des BMZ
und  Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW 

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt- Evangelischer Entwicklungsdienst.

 

Flyer – die Bildungsmodule im Überblick

Flyer Fairschnitt BildungsprogrammDas Projekt vermittelt Know-How für die Umsetzung von Sozial- und Umweltstandards in der globalen Bekleidungsindustrie an Studierende in mode- und textilbezogenen Fachrichtungen. Wir bieten Workshops an, deren Inhalte wir flexibel an Ihre Anforderungen anpassen.

Eine Übersicht über unsere Themen, die als Module individuell kombiniert werden können, finden Sie in unserem Flyer als PDF-Download. Gerne schicken wir Ihnen den Flyer auch als Druckexemplar zu. Bitte bestellen Sie es direkt.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des
Logo des BMZ und  Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

 

4) Öko-faire Produkte

Öko-faire T-Shirts

FEMNET T-ShritIm Wintersemester 2014/15 betreute das FairSchnitt-Projekt ein interdisziplinäres Studierendenprojekt an der Hochschule Niederrhein. Es nahmen zehn Student_innen des 5. Semesters teil, aller Studiengänge des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik. Die Aufgabe für die Student_innen lag in der Konzeption einer öko-fairen Kollektion für FEMNET (Businessoutfit und T-Shirts) und eines Businessplans zu ihrer Vermarktung. Die Studierenden sind sogar über das eigentliche Ziel hinausgegangen und haben die Kollektion gestalterisch umgesetzt.

Eines der Resultate ist das T-Shirt, das nun FEMNET e.V. für öffentliche Einsätze hat drucken lassen. Das T-Shirt, inklusive Druckfarbe, ist GOTS zertifiziert und hält soziale Standards in der Produktion ein.

Die Grafik auf dem T-Shirt wurde von der Studentin Maryna Gorlachova entworfen.

Gefördert wurden dieses Studierendenprojekt und der Druck der T-Shirts von

ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des

Logo des BMZund      Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

 

Öko-faire Baumwollstofftaschen

Femnet Beutel 2016Eine Modedesign-Studentin hat das Motiv für die öko-fairen Einkaufsstofftasche von FEMNET entwickelt. Die Tasche findet großen Anklang!

Sie trägt die folgenden Siegel:

  • Fairtrade = die Bauern erhielten einen fairen Lohn für die Ernte der Baumwolle und die Verarbeitung in einer Weberei in Indien (Zameen Projekt und Alok Industries)
  • GOTS: Global Organic Standard: das Siegel steht für Biobaumwolle und einen hohen ökologischen Standard

Der Druck wurde in Deutschland von der nach GOTS zertifizierten Textildruckerei Mayer durchgeführt.

Gefördert durch

ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag desLogo des BMZ

 

5) Bestellinformationen

Alle Materialien sind unter folgender Bestelladresse erhältlich:
FEMNET e.V., Kaiser-Friedrich-Str. 11, 53113 Bonn, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir stellen die Versandkosten in Rechnung. Zusätzlich stellen wir eine Schutzgebühr in Rechnung, wo dies angegeben ist.

Sie können die Broschüre auch im Büro von FEMNET e.V., Kaiser-Friedrich-Str. 11, 53113 Bonn erhalten. Die Geschäftszeiten des Büros sind von Mo - Do von 8.30-16.30 Uhr.

Sie haben die Informationsmaterialien zu anderen Zwecken eingesetzt, Verbesserungsvorschläge oder Ideen zur Weiterentwicklung der Unterlagen? Wir freuen uns über Ihr Feedback an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kontakt

Spenden

Newsletter

facebook