Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildungsarbeit an Hochschulen

Bildungsarbeit an Hochschulen

FashionWorksFaire Produktion funktioniert. Oder etwa nicht? Das Wort Unternehmens­verant­wortung ist Trend!

Keine Sonntagsrede, kein Jahresbericht und kein Vorlesungsverzeichnis kommen ohne den Begriff aus. Dabei ist es keineswegs klar, was genau einzelne Akteur_innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft darunter verstehen und wie sie Greenwashing von echten Fortschritten trennen.

Was wird in der Politik unter dem Begriff Unternehmensverantwortung diskutiert? Welche Konsequenzen ziehen Unternehmen aus politischen und gesellschaftlichen Debatten und wie sehen ihre Konzepte in der Realität aus? Und nicht zuletzt: Welchen Stellenwert hat Unternehmensverantwortung im Modestudium? Ist es als Nice-To-Have vom persönlichen Engagement einzelner Wissenschaftler_innen abhängig oder als fester Bestandteil im Lehrplan integriert? Wer bestimmt die Inhalte und welche Rolle spielen dabei Studierende?

Diese und weitere Fragen haben wir im Rahmen der dritten FairSchnitt-Konferenz „FAIR FASHION works? Unternehmensverantwortung im Modestudium“ im Oktober 2016 mit Studierenden und Lehrenden der Mode-Studiengänge diskutiert.

An zwei Tagen (Programmübersicht) boten Vorträge, Diskussionen und Workshops Informations- und Austauschmöglichkeiten.

Einleitende Präsentation:
Konferenz "FAIR FASHION works?" (PDF-Datei)
Anne Neumann

Keynote:
Unternehmensverantwortung–gestern, heute und morgen (PDF-Datei)
Dr. Nora Lohmeyer, Freie Universität Berlin

 

Workshop-Präsentationen:

 

Reflektiert und engagiert:
Modestudierende legen Wert auf Umwelt und Ethik

Ein Rückblick auf die Konferenz
„FAIR FASHION works? Unternehmensverantwortung im Modestudium“ in Düsseldorf

Fair Fashion Works am 13.10 2016. Foto: © Barbara PalusińskaFair Fashion Works am 13.10 2016. Foto: © Barbara PalusińskaAm Donnerstag, 13.10.2016, und Freitag, 14.10.2016, fand zum dritten Mal die Konferenz von FEMNET im Rahmen des Projektes „FairSchnitt“ statt, diesmal unter dem Titel „FAIR FASHION works? Unter­nehmensverantwortung im Mode­studium“. Die zentrale Fragen: Wie wird Unter­nehmens­verantwortung umgesetzt und wie gehen verschiedene Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft damit um? Marketing­instrument oder echter Einsatz für bessere Arbeits- und Umwelt­bedin­gungen? Große Utopien oder minimale Eingriffe? Und was lernt die nächste Generation von Designern, Bekleidungstechnikerinnen und Modejournalisten an den Hochschulen?

         

Konferenzzusammenschnitt "Fair Fashion Works "

© Barbara Palusińska

         

Kontakt

Spenden

Newsletter

facebook