Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildungsarbeit an Hochschulen

Bildungsarbeit an Hochschulen

Jana BökerJana Böker kommt aus Köln und hat vom 27. März bis zum 26. Mai 2017 ein Praktikum im Bildungsprojekt für Hochschulen bei FEMNET absolviert.

Bereits in meinem Bachelorstudium „Textile and Clothing Management“ an der Hochschule Niederrhein bin ich an mehreren Stellen mit dem Thema Arbeitsbedingungen in der Textilbranche in Berührung gekommen. Zunächst durch die Mitarbeit in der Hochschulgruppe fairquer und anschließend bei der Teilnahme an der FEMNET Konferenz im Oktober 2016. Ich war so begeistert von dem Programm und dem thematischen Input, dass ich unbedingt hinter die Kulissen der NGO blicken wollte. Dafür war das Praktikum eine super Möglichkeit.

Während meiner Tätigkeit habe ich Einblicke in unterschiedliche Bereiche der Frauenrechtsorganisation bekommen. Ich durfte auf der Ausbildungsmesse an meiner Hochschule den FEMNET-Stand betreuen, um Kommilliton_innen über den Verein zu informieren. Die Multiplikator_innenschulung habe ich auch mit vorbereitet und betreut. Direkt zu Beginn meines Praktikums wurde der Fair Fashion Guide veröffentlicht, den FEMNET zusammen mit dem Beneficial Design Institute konzipiert hat. Viele Bestellungen kamen in den darauffolgenden Wochen ins Haus, die ich abgewickelt habe.

Am schönsten war für mich die Möglichkeit, die Verantwortung für den Facebook- und Instagramauftritt zu übernehmen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, Themen zu recherchieren und die Inhalte zielgruppengerecht vorzubereiten. Da um das Thema faire und nachhaltige Mode und alles was dahinter steckt mittlerweile ein schon beachtlicher Diskurs gehalten wird, gab es auch regelmäßig Neues, über das ich die Leserschaft informieren konnte. Daneben konnte ich auch einige Interviews und Beiträge für den Blog www.modefairarbeiten.de ausarbeiten.

Durch das Praktikum habe ich einen sehr guten Einblick in die komplexen und sehr weitreichenden sozialen Dimensionen der Textil- und Bekleidungsindustrie gewonnen. Besonders hat mir neben der Aufklärungsarbeit gefallen, dass den Konsument_innen auch immer wieder Tipps und Ratschläge mit an die Hand gegeben werden, wie jede_r im Kleinen etwas verändern kann. Außerdem finde ich besonders die Hochschularbeit super wichtig, da es sehr viel Aufholungsbedarf gibt, was Aufklärung und Sensibilisierung bezüglich der Arbeitsbedingungen in der weltweiten Bekleidungsbranche angeht.

Das Praktikum war außerdem eine tolle Gelegenheit um viele interessante Menschen kennenzulernen, die alle auf das Gleiche hinarbeiten. Das war sehr motivierend!

Es war eine aufregende, lehrreiche und einfach schöne Zeit mit so einem tollen Team. Vielen Dank dafür!

Nach meiner Praktikumstätigkeit habe ich die Chance wahrgenommen und als Werkstudentin bei FEMNET weitergearbeitet, wo ich bis Frühling 2018 für die Social Media Aktivitäten zuständig sein werde.

Kontakt

Spenden

Newsletter

facebook